VERSICHERUNGEN+BAUSPAREN
Direkt zum Seiteninhalt

Vereinsgebäudeversicherung schützt Vereinsimmobilien

Vereinsgebäudeversicherung für Vereinsheime, Gaststätten, Unterkünfte, Lagerhallen und anderen Immobilien




.

Eine Vereinsgebäudeversicherung ist ein Muss für jedes Vereinsgebäude. Denn es kann durch einen Brand, eine Explosion oder einen Blitzschlag das Gebäude völlig zerstört  werden. Für die Verwirklichung von Vereinszwecken entstehen im Laufe der Zeit erhebliche Sachwerte, wie Sportanlagen, Vereinsheime und Sportgeräte.

Je höher das Vermögen, umso größer ist das Risiko eines wirtschaftlichen Fiaskos im Schadensfall. Immobilien des Vereins sollten also über eine Gebäudeversicherung verfügen, die vor allem Vandalismusschäden oder Feuer abdeckt. Eine Einbruch-Diebstahlversicherung schützt gegen Diebstähle, die in einsam gelegenen Vereinsheimen sehr oft vorkommen.

Wichtig ist, auch Vandalismusschäden einzubeziehen. Eine Leitungswasser-Versicherung schützt das Vereinslokal vor allem über die Woche vor Frostgefahr. Eine Sturmversicherung versichert das Dach der Halle, in der teure Sportgeräte untergebracht sind. Ein Golfsportclub sollte sich über eine Glasbruchversicherung informieren. In der Regel ist ein großer Teil der Vereinsgebäude versichert, aber viele Verträge sind schon vor Jahren abgeschlossen worden und die Beiträge wurden in den vergangenen Jahren drastisch erhöht. Der Abschluss einer neuen Gebäudeversicherung könnte die Vereinskasse entlasten.

Ist Ihre Vereinsimmobilie noch nicht versichert?
Suchen Sie eine Gebäudeversicherung für Vereinsgebäude?
Wir machen Ihnen gerne ein Angebot!

Versicherte Gefahren in der Vereinsgebäudeversicherung

Angebot für die Vereinsgebäudeversicherung

Vereinsgebäude versichernDie Versicherungssumme in der Vereinsgebäudeversicherung sollte immer so  gewählt werden, dass das Vereinsgebäude zum Neubauwert versichert ist. Hintergrund hierfür ist, dass eine eventuelle Wertsteigerung des Gebäudes dann berücksichtigt ist. Bei Einschluss von "Unterversicherungsverzicht" stehen Sie immer auf der sicheren Seite. In den meisten Fällen kann auch die Elementarversicherung mit eingeschlossen werden. Der Beitrag ist hier gestaffelt in Zonen und wird durch Versicherungsgesellschaften, wie bei allen Gebäuden, nach ZÜRS eingestuft.

Die Berechnung der Vereinsgebäudeversicherung erfolgt nach der Wohnfläche bzw. Nutzfläche. Der Vorteil bei der Grundlagenberechnung auf Quadratmeter ist, das die Versicherungssumme bei Anbauten an das Gebäude (z.B. Sat-Anlage) keine Meldung an die Versicherung erforderlich macht. Versicherungsschutz erhalten Sie für alles was fest mit dem Vereinsgebäude verbunden ist. Versicherungsverträge laufen in der Regel ein Jahr und verlängern sich automatisch, wenn nicht rechtzeitig vorher gekündigt wird.






Häufige Fragen in der Vereinsgebäudeversicherung
Welche Vereinsgebäude können nicht versichert werden
Versichert  werden nur Gebäude die sich in einem ordentlichen Zustand befinden. Es  dürfen aktuell keine Schaden am Gebäude vorhanden sein. Einige  Versicherungsgesellschäften lehnen Anfragen schon mit einem Vorschaden ab, egal wie hoch der Schaden war.

Vertragslaufzeit für die Vereinsgebäudeversicherung
Die von uns vermittelten Versicherungerungen haben generell eine Laufzeit  von einem Jahr. Diese verlängert sich wenn der Vertrag nicht fristgerecht gekündigt wird. Längere Vertragslaufzeiten sind möglich.

Kann man eine Selbstbeteiligung vereinbaren
Selbstbeteiligungen, um den Beitrag zu senken, sind bei vielen Versicherungstarifen möglich.  Kleinere Schäden am Gebäude müssten dann aber vom Verein getragen  werden.

Was kostet die Vereinsgebäudeversicherung
Eine  Berechnung des Beitrages kann nur individuell erfolgen. Das ist zum  einen von der Umgebung abhängig, oder ob sich das Vereinsheim in einem  Hochwassergefährdeten Gebiet befindet. Auch die Bauart und Größe sind maßgeblich für den Versicherungsbeitrag entscheidend

 


Weitere Angebote Vereinsversicherungen
Zurück zum Seiteninhalt