VERSICHERUNGSSERVICE
Direkt zum Seiteninhalt

Elementarschäden entstehen bei Hochwasser

BANKPRODUKTE > Versicherungsbegriffe

Versicherung gegen die Folgen von Elementarschaden


Gegen Risiken durch das Wirken der Natur schützt eine Elementarschadenversicherung. In der Regel sind diese Policen an die bestehenden Gebäudeversicherungen gekoppelt und können nicht separat  abgeschlossen werden. Sinnvoll sind Zusatzverträge. Elementarschaden entsteht bei Hochwasser durch Überschwemmung und weiter bei Rückstau, Erdbeben, Erdsenkungen, Erdrutsch, Vulkanausbrüche, Lawinen oder auch Schneedruck und sind von der Elementarschadenversicherung abgedeckt. Nicht versichert sind Schäden durch eine Sturmflut und Grundwasser.


Elementarversicherungen füe Haus und Wohnung einschließen
Zum einen eine Ergänzung der  Wohngebäudeversicherung, die zahlt, wenn es Schäden am Gebäude gibt. Zum anderen eine Erweiterung der Hausratversicherung, damit auch Unwetterschäden an Möbeln, Haushaltsgeräten abgedeckt sind. Dieser wichtige Zusatzschutz ist in der Regel günstig zu bekommen, auch wenn Sie ein größeres Wochenendhaus versichern möchten. Die Versicherer prüfen vor einem Anschluss die Risiken sehr detailliert. Gerade in besonders gefährdeten Gebieten versichert nicht jeder Anbieter jedes Gebäude. Angebote mit und ohne Elementarversicherung erhalten Sie auch über unseren Vergleichsrechner.


In Zeiten von  immer häufiger auftretenden Naturkatastrophen wird die  Elementarschadenversicherung für Hausbesitzer immer wichtiger.  Schreckensnachrichten über schwere Schäden durch heftige Stürme oder ein  neues Rekord-Hochwasser häufen sich von Jahr zu Jahr und werden  tendenziell in den nächsten Jahren immer weiter ansteigen. Wenn durch  solche Naturkatastrophen Wohnhäuser beschädigt werden, ist oftmals die  Existenz der Hausbewohner bedroht. In nicht wenigen Fällen werden  aufgrund solcher Ereignisse ganze Familien in den finanziellen Ruin  getrieben. Umso für so wichtiger ist es, sein Eigentum finanziell  abzusichern.

In Zeiten von  immer häufiger auftretenden Naturkatastrophen wird die  Elementarschadenversicherung für Hausbesitzer immer wichtiger.  Schreckensnachrichten über schwere Schäden durch heftige Stürme oder ein  neues Rekord-Hochwasser häufen sich von Jahr zu Jahr und werden  tendenziell in den nächsten Jahren immer weiter ansteigen. Wenn durch  solche Naturkatastrophen Wohnhäuser beschädigt werden, ist oftmals die  Existenz der Hausbewohner bedroht. In nicht wenigen Fällen werden  aufgrund solcher Ereignisse ganze Familien in den finanziellen Ruin  getrieben. Umso für so wichtiger ist es, sein Eigentum finanziell  abzusichern.
In Zeiten von  immer häufiger auftretenden Naturkatastrophen wird die  Elementarschadenversicherung für Hausbesitzer immer wichtiger.  Schreckensnachrichten über schwere Schäden durch heftige Stürme oder ein  neues Rekord-Hochwasser häufen sich von Jahr zu Jahr und werden  tendenziell in den nächsten Jahren immer weiter ansteigen. Wenn durch  solche Naturkatastrophen Wohnhäuser beschädigt werden, ist oftmals die  Existenz der Hausbewohner bedroht. In nicht wenigen Fällen werden  aufgrund solcher Ereignisse ganze Familien in den finanziellen Ruin  getrieben. Umso für so wichtiger ist es, sein Eigentum finanziell  abzusichern.

Elementarschäden entstehen durch Naturereignisse


Elementarschäden sind nicht Schäden elementaren Ausmaßes, sondern auch solche Schäden, die durch bestimmte Naturereignisse entstehen. Von großem Ausmaß sind sie oftmals gleichzeitig auch, aber ihren Namen haben Elementarschäden, weil sie von den Elementen der Natur verursacht werden. Bei den ganz vielen und verheerenden Elementarschäden bleibt oftmals vom Eigentum nicht mehr viel übrig, wie die Bilder der in Deutschland regelmäßig auftretenden Überschwemmungen immer wieder mahnend verdeutlichen. Vermeiden lassen sich Elementarschäden nicht, aber versichern.

Was alles einen Elementarschaden hervorruft


Elementare Schäden mitversichern
  • Hagel
  • Sturm ab Windstärke 8
  • Überflutung
  • Rückstau bei starkem Regen (nicht durch Leitungs- oder Grundwasser)
  • Erdbeben und Erdsenkung
  • Schneelast / Lawinen
  • Vulkanausbruch
  • Blitzschlag
Klimawandel kann unmittelbar auch ihr Haus treffen
Es ist empirisch erwiesen, dass sich die Klimaohänomene verstärken. Immer wieder jährlich neue Hitzerekorde und "Jahrhunderthochwasser" kehren innerhalb kürzester Zeit wieder.
Aber auch das politische Klima in Deutschland ändert sich.

Die Ministerpräsidenten  der Länder verständigten sich bereits im Jahr 2017 darauf, Hilfsgelder grundsätzlich nur noch an diejenigen Hausbesitzer zu zahlen, die sich nachweislich erfolglos um eine Versicherung bemüht haben oder denen ein wirtschaftlich unzumutbares Angebot gemacht wurde.

 

Zurück zum Seiteninhalt