VERSICHERUNGEN+BAUSPAREN
Direkt zum Seiteninhalt

Rechtsschutzversicherung für Single und Familien vergleichen

Eine Rechtsschutzversicherung bietet die Möglichkeit sein Recht durch einen Anwalt vertreten zu lassen




.
Das menschliche Zusammenleben ist in vielen Bereichen durch Gesetze, Verordnungen und Vorschriften geregelt. Unser Recht ist heute so komplex, dass der Laie in vielen Fällen Beratung und Unterstützung vom Rechtsanwalt braucht. Diese Hilfe ist mitunter sehr teuer. Die Rechtsschutzversicherung macht einen Anwalt bezahlbar. Die Möglichkeiten, die einen Besuch beim Rechtsanwalt erforderlich machen, sind vielfältig. Streit mit dem Arbeitgeber, einem Vertragspartner, Unfallgegner oder auch dem Vermieter sind nur einige Beispiele dafür.

In der Regel ist eine Rechtsschutzversicherung auf bestimmte Bereiche beschränkt. Die Privatrechtsschutzversicherung wird genutzt, um sich beispielsweise bei Streitigkeiten mit Händlern oder Dienstleistern abzusichern. Der Berufsrechtsschutz hilft, wenn es zum Streit mit Ihrem Arbeitgeber kommt. Wenn sich Konflikte im Zusammenhang mit Fahrzeugen ergeben, springt die Verkehrsrechtsschutzversicherung dafür ein. Als Mieter oder Vermieter, gibt es für Sie ebenfalls eine spezielle Rechtsschutzversicherung. Auch Unternehmen können sich finanziell mit der Rechtsschutzversicherung für Selbständige absichern.


Angebotsrechner private Rechtsschutzversicherung für Single und Familien
 

Die einzelnen Rechtsschutzversicherungen sind:

  • Privatrechtsschutz
  • Arbeitsrechtsschutz
  • Wohnrechtsschutz für Mieter und Vermieter
  • Verkehrsrechtsschutz
  • Rechtsschutz für Familienrech

Was kostet eine Rechtsschutzversicherung

Wenn Sie sich eine Rechtsschutzversicherung leisten können empfehlen wir Kombipakete für Privat-, Berufs-, Miet- und Verkehrsrechtschutz die zwischen 300 und 400 Euro im Jahr kosten. Wenn Sie nur einzelne Bausteine benötigen, zahlen Sie weniger. Wer ein Angebot mit Selbstbehalt abschließt, kann zudem Geld sparen: Die Rechtsschutzversicherer verlangen rund 100 Euro weniger im Jahr, wenn der Versicherte sich dazu bereiterklärt, im Schadensfall 150 Euro aus der eigenen Tasche zu zahlen. Je höher die Selbstbeteiligung, desto niedriger sind dann die monatlichen Beitragskosten. Es gibt auch Vertragsvarianten in der Rechtsschutzversicherung mit einer fallenden Selbstbeteiligung ohne Änderung der Beitragszahlung.

Informieren Sie sich neutral und unabhängig. Die Vergleiche bieten eine umfangreiche Marktübersicht von Rechtsschutzversicherungen und den bequemen Online-Abschluss der günstigsten Versicherungen
Zurück zum Seiteninhalt