VERSICHERUNGEN+BAUSPAREN
Direkt zum Seiteninhalt

Günstige Zahnzusatzversicherung für Frauen und Männer

Hier ermitteln Sie Ihre optimale Zahnzusatzversicherung

Hier finden Sie eine Übersicht der wichtigsten Leistungen in der Zahnzusatzversicherung. Die Vergleiche sind nach verschiedenen Einzel-Leistungsbereiche untergliedert wie z.B. Vergleich Implantat-Leistungen, Prophylaxe, Wartezeiten und Leistungsbegrenzungen. Entscheidend für die Wahl eines Tarifs sollte sein, wie viel die Versicherung für Zahnersatz zahlt. Denn der ist besonders teuer. Darüber hinaus bieten viele Anbieter allerdings weitere Zusatzleistungen an. Viele Versicherungen übernehmen zum Beispiel auch einen Teil der Rechnung bei einer Parodontose- oder Wurzelbehandlung und leisten einen Zuschuss für höherwertige Zahnfüllungen. Bei den Toptarifen bekommen Verbraucher zusätzlich noch einen Zuschuss zur professionellen Zahnreinigung.

Was müssen Kassenpatienten ohne Zahnzusatzversicherung für Behandlungen zahlen?

  • Wurzelbehandlung 440,- EUR (Eigenanteil 440,- EUR)
  • Keramik-Inlay Zweiflächig 840,- EUR (Eigenanteil 803,- EUR)
  • Einzelimplantat mit Verblendmetall-Keramik-Krone 2760,- EUR (Eigenanteil 2436,- EUR)
  • Voll Verblendete Metallkeramikbrücke 1880 EUR (Eigenanteil 1556 EUR)


Leistungsstarke Zahnzusatzversicherung

Berechnen Sie Ihre Zahnzusatzversicherung in Deutschlands meistbenutzten Vergleichsrechner. Vergleichen können Sie Zahnzusatzversicherungen für Erwachsene und Kinder. Für Kunden ab 60 Jahre werden besondere Angebote dargestellt.
Neu ist die Zahnzusatzversicherung für Versicherte einer privaten Krankenversicherung.
Nach Eingabe von nur wenigen “Eckdaten” haben Sie auch schon das Ergebnis.
Zusätzlich können Sie sich auch noch per Telefon, Chat oder E-Mail beraten lassen.





Eine  Zahnzusatzversicherung ist lohnenswert, wenn Sie sich absichern  möchtest und das Geld für die monatlichen Beiträge da ist. Sie müssen dann  im Fall der Fälle nicht mit hohen Kosten rechnen und können bessere  Behandlungsmethoden in Anspruch nehmen, welche Sie sich sonst vielleicht  nicht leisten könnten.
Nachfolgend erfähren Sie, welche Leistungen Sie von einer guten  Zahnzusatzversicherung erhalten können und welche Kosten übernommen  werden. Ebenfalls erfähren Sie, worauf geachtet werden sollte, damit Sie den besten Tarif finden, falls Sie sich für den Abschluss einer  Zahnzusatzversicherung entscheidest.
Was leistet eine Zahnzusatzversicherung?

Wenn Sie eine Zahnbehandlung oder Zahnersatz benötigen, zahlt  deine Krankenkasse generell nur die Hälfte der Regelversorgung.  Regelversorgung bedeutet, dass Sie eine einfache und zweckmäßige  Behandlung erhälten. Die andere Hälfte der Rechnung zahlen Sie selber.  Eine Ausnahme ist die Behandlung des klassischen Lochs im Zahn durch  Karies. Wenn Sie sich für eine einfache Füllung aus Amalgam entscheiden,  übernimmt die Krankenkasse die kompletten Behandlungskosten.
Wenn Sie aber eine hochwertigere Füllung, beispielsweise  aus Gold oder Keramik haben möchten, zahlt die Krankenkasse die Hälfte der einfachen  Behandlung und Sie den ganzen Rest. Das können schon für eine einzelne  Zahnfüllung mit Keramik mehrere hundert Euro sein.

Eine Zahnzusatzversicherung schützt Sie vor solchen Kosten. Je  nach Tarif übernimmt die Versicherung entweder die komplette  Zahnarztrechnung oder zumindest einen großen Anteil davon. Abgedeckt  sind folgende Bereiche:

  • Zahnbehandlung
  • Zahnersatz
  • Zahnprophylaxe


Damit die Zahnartzkosten nicht zu hoch ausfallen eine Zahnzusatzversicherung abschließenBesonders wichtig ist natürlich der  Leistungsumfang. Deine Zahnzusatzversicherung sollte so viele Kosten wie  möglich übernehmen. Das gilt natürlich vor allem für die teureren  Maßnahmen wie Zahnersatz.
Generell gilt zu beachten, dass die viele  Zahnzusatzversicherungen eine Wartezeit haben. Das bedeutet, dass nach  Vertragsabschluss eine bestimmte Zeit, mehrere Wochen oder Monate,  vergehen müssen, bis der Versicherungsschutz gilt. Eine Ausnahme sind  Behandlungen infolge eines Unfalls. Solltest Sie die stürzen und sich dabei mehrere Zähne ausschlagen, übernimmt die Versicherung die  Behandlungskosten auch während der Wartezeit. Mit der Wartezeit schützen  sich die Anbieter selbst, denn diese Maßnahme soll verhindern, dass  Menschen, denen z.B. gerade ein Stück Zahn abgebrochen ist, noch schnell  eine Versicherung abschließen, bevor sie zum Zahnarzt gehen.

Es gibt aber auch viele Tarife ohne Wartezeit. Aber auch hier  werden nur Kosten für Behandlungen übernommen, die sich nach  Vertragsabschluss als notwendig herausgestellt haben. Auch wenn IhrZahnarzt Ihnen vor Vertragsabschluss zu einer Behandlung geraten hat,  werden die Kosten nicht übernommen. Wenn für Ihren Zahnarzt die Schäden noch nicht akut sind, aber Sie sollten das innerhalb der  nächsten paar Monate mal behandeln lassen, ist es bereits zu spät für  den Abschluss einer Zahnzusatzversicherung. Zumindest, wenn es um die  Kostenübernahme dieser konkreten Behandlung geht.

Man kann die Zusatzversicherungen in 3 Gruppen einteilen:
a) hervorragende Versicherungen (Kosten zw. 20 - 50 Euro / Monat, im Wesentlichen abhängig vom Eintrittsalter)
- bezahlen die individuelle professionelle Zahnreinigung zu 100%.
- die jährliche Erstattungshöhe ist nach Ablauf der Wartezeit nicht begrenzt
- erstatten nicht nur die zusätzlichen Kosten für Zahnersatz, sondern auch für Wurzelbehandlungen, Füllungen aus Keramik, etc.
- Zahnersatz einschließlich Implantate wird zu mindestens 80% erstattet - unbegrenzt
Fazit: Mit einer solchen Versicherung sind Sie wie ein Privatpatient abgesichert.

b) gute Versicherungen (Kosten zw. 15 - 30 Euro / Monat, im Wesentlichen abhängig vom Eintrittsalter)
- bezahlen die individuelle professionelle Zahnreinigung zu maximal 50%, mitunter auch gar nicht!
- die jährliche Erstattungshöhe kann begrenzt sein
- erstatten nur Kosten von Zahnersatz, nicht aber von  Wurzelbehandlungen, Füllungen aus Keramik, etc.
- Zahnersatz einschließlich Implantate wird zu 50 - 70% erstattet
Fazit: Eine solche Versicherung entlastet Sie bei größeren Zahnersatzbehandlungen, ist aber nur unwesentlich billiger als eine
hervorragende Versicherung.

c) schlechte Versicherungen (Kosten zw. 5 - 15 Euro / Monat, im Wesentlichen abhängig vom Eintrittsalter)
- bezahlen keine individuelle professionelle Zahnreinigung
- die jährliche Erstattungshöhe ist begrenzt
- erstatten nur Kosten von Zahnersatz, nicht aber von  Wurzelbehandlungen, Füllungen aus Keramik, etc.
- Zahnersatz einschließlich Implantate wird zu maximal 50% erstattet
- oft wird nur der Kassenanteil verdoppelt



 

Zurück zum Seiteninhalt