VERSICHERUNGSSERVICE
Direkt zum Seiteninhalt

Bausparen ist eine sichere Sparanlage für alle Altersgruppen

BANKPRODUKTE > Bausparen

Der Bausparvertrag ist ein speziellen Sparvertrag

Alexander Dumas könnte der “Erfinder” des Bausparens sein. Wer kennt nicht das Motto: Einer für Alle-Alle für Einen. Treffender kann der Gedanke des Bausparens nicht beschrieben werden. Dieses Motto, verbunden mit dem Wunsch nach den eigenen vier Wänden, führte zu einer zielgerichteten Solidargemeinschaft. Das Bausparen ist eine sichere Sparanlage für alle Altersgruppen.

Sparen mit einem BausparvertragDie Wurzeln dieser Entwicklung finden wir bereits im 18.Jahrhundert. Ausgelöst durch die Landflucht und Industrialisierung entstand eine bisher nicht gekannte Wohnungsnot, die in England die Gründung erster Bausparkassen zu Folge hatte.

In Deutschland dauerte es bis zur Gründung der ersten Bausparkasse noch fast 200 Jahre. Zwar versuchte Pastor Bodelschwingh im 19.Jahrhundert in Bielefeld der Wohnungsnot durch einen Bauverein zu begegnen, durchsetzen konnte er sich aber nicht.


Erst 1924 wurde mit der Bausparkasse Wüstenrot die erste Bausparkasse in Deutschland ins Leben gerufen. Bereits 1928 folgte mit der Gründung des Beamtenheimstättenwerks in Berlin die heutige BHW Bausparkasse AG.

 

Bausparen immer noch lohnenswert

Einen Bausparvertrag abschließenZiel des Bausparvertrages ist die günstige Finanzierung von Wohneigentum oder die Nutzung von staatlichen Förderungen für Bausparverträge. Ein Bausparvertrag kann auch für die Finanzierung von Umbauten, Renovierungen oder Modernisierungen des Eigenheims abgeschlossen werden.

Ein Bausparvertrag wird über eine bestimmte Bausparsumme nach einem vereinbarten Bauspartarif abgeschlossen. Der Bauspartarif legt die einzelnen Parameter, wie z. B. Zinssatz in der Sparphase, die Höhe der Regelsparrate, das Mindestsparguthaben für die Zuteilung und den Darlehenszins fest.

Beim Abschluss eines Bausparvertrages wird eine Gebühr, die Abschlussgebühr erhoben. Mit ihr werden in der Regel die Vertriebskosten abgedeckt. Der Vertrag kann, Einkommensgrenzen vorausgesetzt, mit einer Wohnungsbauprämie oder als Anlage für Vermögenswirksame Leistungen staatlich gefördert werden



.

Das Bausparen feiert Comeback

Der zeitweise aus der Mode gekommene Bausparvertrag wird wieder für viele interessant. Für Kunden die sich mit einer Baufinanzierung beschäftigen ist er schon fast ein Muss. Wer einen Bausparvertrag abgeschlossen hat kann mit sicheren Zinsen rechnen.

Für die Beurteilung der Bonität ist er auch auch bei Krisen, wie Corona, sehr hilfreich. Der Kunde kann hiermit auch zeigen das er in der Zeit vor dem Erwerb eines Eigenheimes regelmäßig sparen konnte. Das eingezahlte Geld, dann auch sehr häufig noch mit Fördermittel wie Wohnungsbauprämie und vermögenswirksamen Leistungen zusätzlich bespart, diehnt dann auch mit als Basis für das erforderliche Eigenkapital.
Ein Bausparvertrag ist flexibel
Die Rahmenbedingungen für flexibeles Bausparen stehen von Anfang an fest und sind auch sicher. Eine Zinssicherheit von 28 Jahren und mehr ist mit einem finanzierten Bausparvertrag möglich. Auch kostenfreie vorzeitige Sondertilgungen sind möglich.

Nach Abschluss eines Bausparvertrages können auch noch zusätzliche Einzahlungen vorgenommen werden um das Ziel einer schnelleren Zuteilung zu erreichen. Hier sind Möglichkeiten von bis zu 50% einer Bausparsumme möglich. Die Bausparsumme kann auch bei vielen Bauspartarifen während der Laufzeit erhöht werden. Dann ändert sich aber auch der Zuteilungszeitpunkt des Bauspardarlehns. Einige Tarife, wie der Neo 2,35 der ALTE LEIPZIGER BAUSPAR AG sind bereits ab 20% Ansprarrate zuteilungsreif.


Weitere Infos zu Thema
Zurück zum Seiteninhalt