VERSICHERUNGEN+BAUSPAREN
Direkt zum Seiteninhalt

Tagesgeld wird auf einem verzinstes Guthabenkonto angelegt

BANKPRODUKTE > bausparen

Das Tagesgeldkonto mit verzinsten Guthaben

Unter Tagesgeldkonto wird ein verzinstes Guthabenkonto verstanden, auf dessen Guthaben der Kontoinhaber täglich und kurzfristig zugreifen kann. Anders als ein Girokonto bieten Tagesgeldkonten keine Verrechnungsfunktion, so dass Überweisungen auf andere Konten oder Lastschriften nicht möglich sind. Tagesgeld wird auf einem verzinstes Guthabenkonto angelegt und die vereinbarte Zinsgutschrift erfolgt in regelmäßigen, vereinbarten Perioden.

Es gibt, im Gegensatz zu einem Sparbuch, beim Tagesgeldkonto keine Kündigungsfrist. Die Rücküberweisung auf das Referenzkonto, von dem das Geld dann weiter auf andere Konten Überwiesen werden kann, dauert in der Regel ein bis drei Banktage. Höhere Zinssätze werden  für Neukunden angeboten und sind dann meist auf einige Monate beschränkt.


Zurück zum Seiteninhalt