VERSICHERUNGSSERVICE
Telefon 03841-620372
Menü
Direkt zum Seiteninhalt

Tierkrankenversicherungen für Hunde und Katzen















.

Wenn Hund oder Katze zum Tierarzt müssen kann es teuer werden


Wie wichtig Haustiere im Leben von Menschen in Deutschland sind belegen die Statistiken. Hunde und Katzen stehen ganz oben auf der Beliebtheitsskala. So lag die Anzahl dieser Vierbeiner im Jahre 2020 bei 26,4 Millionen Tiere. Angesichts dieser engen und emotionalen Bindung möchten Ihre Besitzer möglichts gut für das Wohlbefinden sorgen. Es verwundert nicht das für Futter, Spielzeug und Zubehör viel Geld ausgegeben wird. Es summierte sich im letzten Jahr auf 5,3 Milliarden EUR.

Die Tierkrankenversicherung hilft bares Geld zu sparen


Eine Tierkrankenversicherung kann große finanzielle Entlastung bringenDie Besitzer würden alles geben für Ihren Liebling. Doch eine Tierkrankenversicherung für den Hund haben von den Haltern nur 17 Prozent, noch weniger bei Katzenbesitzern mit 7 Prozent.

Aber steigende Tierarztkosten lassen Hunde- und Katzenhalter aufhorchen. Moderne Behandlungsmethoden sind effektiver aber auch teurer und können schnell zu einem vierstelligen Betrag steigen.

Ein Hundehalter berichtete über die Behandlung seines Terriers. Nach dem feststellen von Lähmungserscheinungen und der erfolglosen Behandlung mit Schmerzmitteln wurde eine OP empfohlen. Nach dem Eingriff kam es zu komplikationen. Aber eine Behandlung mit speziellen Medikamenten schlug dann an. Der Hund konnte gerettet werden.

Die Kostenrechnung musste Herrchen aber aus eigener Tasche zahlen. Es waren über 5.000 EUR. Er hatte keine Tierkrankenversicherung.

Was kostet eine Krankenversicherung für Tiere?


Der Beitrag der Tierkrankenversicherung richtet sich in erster Line nach dem Alter und eventuellen Vorerkrankungen des Haustieres. Dann wird auch noch nach Leistungen, die der Versicherungsschutz beinhaltet, unterschieden. Der Beitrag kann dann auch noch über eine Selbstbeteiligung reduziert werden.
Wenn nur eine Absicherung von OP-Kosten erfolgen soll sind die Kosten relativ günstig.

Bei der Barmenia Tierkrankenversicherung fällt zum Beispiel für ein Labrador, geboren 2021, im Bassisschutz mit 100% Auszahlung, ein monatlicher Beitrag von 45,73 EUR, an. Enthalten ist darin auch die OP-Kostenversicherung.
Zurück zum Seiteninhalt