VERSICHERUNGSSERVICE
Telefon 03841-620372
Menü
Direkt zum Seiteninhalt

Deckungssumme ist Höhe der Entschädigungszahlung

BANKPRODUKTE > Versicherungsbegriffe
Die Deckungssumme ist die Höhe der Entschädigungszahlung und bezeichnet den maximalen finanziellen Schutz bei einer Versicherung. Sie legt für Zahlungen die maximale, vereinbarte Höhe fest.

Deckungssummen für verschiedene Risiken


Deckungsumme gibt Höhe der Entschädigungszahlung anBestimmte Personengruppen, die laut Gesetz eine Versicherung abschließen müssen, haben eine vorgeschriebene Mindestdeckung der Versicherungssummen.

Bei Versicherungen die freiwillig abgeschlossen werden kann der Versicherungsnehmer in den meisten Fällen zwischen pauschalen Deckungssummen mit unterschiedlichen Höhen wählen.

Einige Versicherungen unterscheiden auch bei der Schadensart über die Höhe der Deckungssumme.




Deckungssumme bei einer Hausratversicherung


Das Festlegen der korrekten Deckungssumme gehört zu den komplexesten Aufgaben beim Abschluss einer Hausratversicherung, da hierbei der Wert aller versicherten Gegenstände geschätzt werden muss. Hilfreich bei der Ermittlung des korrekten Werts ist ein Bewertungsbogen. Viele Versicherungen bieten hierbei Vorlagen und Hilfestellung.

Die Versicherungssumme der HausratversicherungWird der Wert der versicherten Gegenstände deutlich zu hoch oder zu niedrig geschätzt, spricht man von einer Überversicherung oder Unterversicherung. Beide Fehleinschätzungen wirken sich negativ für den Versicherungsnehmer aus.

Hierbei birgt die Unterversicherung das deutlich höhere Risiko. Im Fall einer Überversicherung hingegen sind die Konsequenzen vergleichsweise gering.

Denn bei einer zu hohen Deckungssumme fällt zwar eine höhere Versicherungsprämie an, diese steigt aber auch bei höherer Deckung nur gering an. Im Fall einer Unterversicherung übernimmt die Hausratsversicherung den Schaden nur anteilig zum tatsächlichen Wert des unterversicherten Hausrats.

 

Zurück zum Seiteninhalt