VERSICHERUNGEN+BAUSPAREN
Direkt zum Seiteninhalt

Bauleistungsversicherung für Ihr Bauvorhaben

Absicherung Ihres Bauvorhabens mit der Bauleistungsversicherung


Als Bauherr von Neubauten oder An- und Umbauten, sollten Sie sich gegen entsehende Risiken mit einer Bauleistungsversicherung für Ihr Bauvorhaben absichern.
Denn schnell können Schäden durch höhere Gewalt oder andere unabwendbare Umstände eintreten die Sie als Bauherr selber vertreten müssen. Bauunternehmer und Architekten sind nicht für alle Schadenfälle verantwortlich.

Welche Vorteile bietet die Bauleistungsversicherung


Bauleistungsversicherung für Neu- und Umbauten

  • Versicherungsschutz für Sie als Bauherr sowie für alle beteiligten Bauunternehmer und Handwerker
  • Üblich und rechtlich erlaubt ist es den Beitrag umzulegen. Unsere Eempfehlung, in den Vorbemerkungen der Bauausschreibung durch den  Architekten einen entsprechenden Hinweis aufzunehmen
  • Die Beitragszahlung zur Bauleistungsversicherung können Sie als Werbungskosten  in voller Höhe von Ihrem steuerpflichtigen Einkommen absetzen


Details einer Bauleistungsversicherung

Was alles passieren kann - einige Beispiele

Versicherung für Bauleistungen Beim  Verlegen einer Deckenplatte (Fertigteil) versagte das Kupplungsgetriebe des Autokrans. Der Kran konnte die Deckenplatte nicht mehr halten. Demzufolge stürzte die Deckenplatte aus ca. vier Metern Höhe auf eine darunter liegende Stütze. Sowohl Deckenplatte als auch Stütze sind nicht mehr verwendbar. Die Schadenbeseitigungskosten beliefen sich auf 2.900  Euro.

Durch wolkenbruchartige Regenfälle (Starkregen) wurden die Kellerräume von sechs Reihenhäusern, die kurz vor der Fertigstellung standen, überflutet. Entschädigungsleistung 11.900 Euro.

Durch den Bruch eines Schalungsträgers stürzten ca. 60 qm einer frisch  betonierten Decke über dem ersten Obergeschoss eines Wohnhauses ein. Entschädigung 5.500 Euro.

In einem verschlossenen Kellerraum abgestellte und für den nächsten Tag zum Einbau vorgesehene lsolierglasscheiben wurden von unbekannten Tätern zerstört. Entschädigungsbetrag 3.500 Euro.

Unbekannte Täter besprühten nachts sechs Doppelhaushälften mit schwarzer Farbe. Schadenhöhe 31.500 Euro.

Die gerade fertiggestellte Dacheindichtung einer mit Trapezblechen rundum verkleideten Industriehalle wurde durch orkanartige Sturmböen fast  völlig abgedeckt. Ein Teil der Dichtungsbahnen hing an der Fassade herunter und verunreinigte sie mit Bitumen. Für das Säubern dieser  Flächen mit Hochdruckreinigern und die komplette Erneuerung der Dacheindichtung entstanden Kosten von 85.000 Euro.

Beim Transport von Steinen geriet durch unsachgemäße Bedienung des Turmdrehkrans die Last stark ins Pendeln. Der Kran wurde überlastet und  stürzte mit dem Ausleger auf das Dach des Neubaus. Für die Wiederherstellung der Bauleistung wurden 19.800 Euro aufgewendet. Außerdem wurde über die Maschinenversicherung der Schaden am Kran reguliert.





 

Zurück zum Seiteninhalt