VERSICHERUNGEN+BAUSPAREN
Direkt zum Seiteninhalt

Vereinsrechtsschutzversicherung zum Schutz von Vereinen

Die Rechtsschutzversicherung für Ihren Verein

Fast alle Vereine finanzieren sich über die Mitgliedsbeiträge. Bei Rechtsstreitigkeiten könnte es vorkommen das alle finanziellen Rücklagen schnell aufgebraucht sind. Als sinnvoll erweist sich dann eine Rechtsschutzversicherung für den Verein und deren Mitglieder.

Die Vereinsrechtsschutzversicherung hilft bei allgemeinen Schadenersatzansprüchen, wenn beispielsweise Forderungen nach Arzt- oder Krankenhauskosten, Reparaturkosten oder auch Schmerzensgeldansprüche durchgesetzt werden müssen. Hier besteht der Schutz meist ohne Wartezeit. Ebenfalls ohne Wartezeit wird allgemeiner Straf-Rechtsschutz sowie der Rechtsschutz für die Opfer von Gewaltstraftaten gewährt. Der Arbeits-Rechtsschutz hingegen kann meist nach einer Wartezeit von drei Monaten in Anspruch genommen werden, ebenso Sozialgerichts-Rechtsschutz. Beides ist gerade für große Vereine mit vielen Angestellten unverzichtbar, denn Auseinandersetzungen aus Arbeitsverträgen treten häufig ein.

Ebenfalls besonders wichtig in der Vereinsrechtsschutzversicherung ist der Steuerrechtsschutz: Hier kann der Streit um die Anerkennung von Vereinsaufwendungen schnell vor dem Finanz- oder Verwaltungsgericht enden. Der Schutz tritt hier meist auch nach einer Wartezeit von drei Monaten in Kraft.

Versicherter Personenkreis der Vereinsrechtsschutzversicherung

  • Verein
  • Gesetztliche Vertreter
  • Angestellte
  • Vereinsmitglieder

Versicherte Leistungsarten in der Vereinsrechtsschutzversicherung

  • Schadenersatz-Rechtsschutz
  • Arbeits-Rechtsschutz (nur für den Verein)
  • Steuer-Rechtsschutz vor Gerichten
  • Sozialgerichts-Rechtsschutz
  • Disziplinar- und Standes-Rechtsschutz
  • Straf-Rechtsschutz
  • Ordnungswidrigkeiten-Rechtsschutz
  • Daten-Rechtsschutz
  • Opfer-Rechtsschutz




Rechtsschutzversicherung für Vereine
Welche Kosten sind versichert
Die gesetzliche Vergütung eines am Gerichtsort ansässigen Rechtsanwaltes Ihrer Wahl. Die Kosten eines Korrespondenzanwaltes bei einem Rechtsschutzfall im Ausland sowie bei inländischen Verfahren (unter bestimmten Bedingungen). Gerichtlich festgesetzte Kosten für das Gericht, Sachverständige und Zeugen (die das Gericht beizieht), die gegnerische Nebenklage und den Gerichtsvollzieher. Auch die Prozesskosten des Gegners, falls Sie zu deren Erstattung verpflichtet sind mit der Vereinsrechtsschutzversicherung abgesichert. Kosten in einem Verfahren vor Verwaltungsbehörden einschließlich Entschädigung für Zeugen und Sachverständige. Die Reisekosten, wenn Sie zum zuständigen Gericht im Ausland reisen müssen, weil Ihr persönliches Erscheinen angeordnet wurde, sowie Übersetzungskosten, Dolmetscherkosten (Ausland). In Mediationsverfahren Kosten bis zur 2-fachen Höhe der Gebühren, die in der ersten Instanz vor Gericht entstehen würden, sofern das Verfahren damit beendet ist.

Wer ist der Vereinsrechtsschutz versichert
Bei Vereinen besteht Versicherungsschutz für den Verein, die gesetzlichen Vertreter, die Beschäftigten und die Vereinsmitglieder, jeweils für die Wahrnehmung von Vereinsaufgaben entsprechend der Vereinssatzung.

Geltungsbereich der Rechtsschutzversicherung
Allgemein besteht Versicherungsschutz für viele Vereinsarten weltweit. Versicherungsschutz in unbegrenzter Höhe besteht in Europa und den außereuropäischen Mittelmeeranliegerstaaten, auf den Kanarischen Inseln, den Azoren oder auf Madeira. Versicherungsschutz bis zu einem Höchstbetrag von 100.000 € besteht, soweit das zuständige Gericht nicht im oben genannten Bereich liegt.

Weitere Angebote Vereinsversicherungen
Zurück zum Seiteninhalt