VERSICHERUNGEN+BAUSPAREN
Direkt zum Seiteninhalt

Wochenendhäuser in Blockbohlenbauweise

WOCHENENDHAUS > Bauarten

Das Blockbohlenhaus als Wochenend-Domizil




.
Blockbohlen-Wochenendhäuser erfreuen sich in den letzten Jahren einer steigenden Beliebtheit. Diese Bauart passt nicht nur in Landschaften die vorwiegend mit Wald bedeckt sind sondern auch zwischen beliebigen Wochenendhäusern verschiedener Arten.

Blockbohlen-Wochenendhäuser verdanken ihren Namen der Konstruktion aus einzelnen  massiven, formstabilen Blockbalken. Blockbalken werden auch als Blockbohlen bezeichnet - daher stammt der Name “Blockbohlenhaus”,  der für diese Gebäude Verwendung findet. Bei Blockbohlen kann es sich um Rundstammbohlen, um massive Vierkanthölzer oder um mehrschichtig  verleimte Balken handeln. Sie entstehen durch Fräsen oder Drechseln und  Hobeln. Sie weisen Nuten und Aussparungen auf, so dass spätere Risse im  Holz verhindert werden. Am formstabilsten sind Blockbalken, die aus  gehobelten und geleimten Hölzern bestehen.

Blockbohlenhaus hat lange Geschichte

Der Mensch bewohnt Blockbohlenhäuser nachweislich  schon seit mehreren Tausend Jahren. Die ersten Blockbohlenhäuser entstanden  vermutlich im nördlichen Europa, wo die großen Wälder mit ihren riesigen Holzvorkommen und das Klima die Nutzung dieses Rohstoffes in großen Mengen möglich ist. Vermutlich wurden die ersten Blockhäuser in der Bronzezeit  gebaut wurden - etwa um 3.500 Jahre vor unserer Zeitrechnung. Auf Grund der unkomplizierten Bautechnik und der hervorragenden Eigenschaften als  Wohngebäude erlebte das Konzept “Blockbohlenhaus” rasch eine weite  Verbreitung in Europa und bis nach Amerika. Dorthin “exportierten” es  die frühen Siedler - Jahrtausende bevor die ersten Cowboys und Trapper  ihre Blockhäuser ebenfalls dort errichteten.

In Ferienhaussiedlungen finden sie sehr häufig Wochenendgebäude im Blockhausstil. Die Beliebheit ist auch auf den geringen Energiebedarf und eine natürlich regulierte Luftfeuchtigkeit im Gebäude zurückzuführen.
Wochenendhäuser in Blockbohlenbauweise sollten mit dem richtigen Versicherungsschutz abgesichert sein.

 

Zurück zum Seiteninhalt